Ich hasse dich.

Ich weiß, eigentlich sollte ich langsam damit aufhören mir Gedanken darum zu machen. Vor Weihnachten, musste ich was für mein Handy suchen und hab den ganzen Dachboden auf den Kopf gestellt. Natürlich bin ich über Max Sachen gestolpert, es ist gruselig, es sieht aus wie ein Grab und alles ist unter Staub begraben. Als ob Max gestorben wäre, aber das ist er auch irgendwie. Naja, wenigstens habe ich die guten Erinnerungen unter einer Kiste begraben. Da gehört es nämlich hin, ich gebe ein fick auf den Menschen, der er geworden ist. Also schob ich den Kram bei seite und bin auf einen Zettel gestoßen. Ich faltete ihn auf und mir blieb kurz die Luft weg. Es war eine Collage die ich mal als kleines Kind gefunden habe. Meine Mutter hat es mir damals weg genommen, als ich es gefunden habe. Seit dem habe ich es nie wieder gesehen. Ich war da vielleicht 4 oder 5. Damals wusste ich nicht mal, wer dieser Mann auf den Fotos war aber sein Gesicht kam mir so bekannt vor. Und als ich es  nach den jahren wieder in der Hand hielt, kamen mir die Tränen. Es war mein Vater, Erzeuger, was auch immer. Ich hatte schon als ich klein war das Gefühl, dass es mir gehörte. Ich glaube, mein Vater hat es für mich gemacht, bevor er gegangen ist. Auch wenn er dachte, dass wir zusammen weg laufen würden, hat er es wohl doch irgendwie geahnt. Da ist Amerika zu sehen, vielleicht hat er es ja mit der Post geschickt. Ich weiß es nicht. Ich hab den Zettel mit genommen und seit dem unter mein Kopfkissen getan. Ich habe an dem Tag auch von ihm geträumt und schaue es mir jeden Tag an. Ich weiß auch nicht, ich habe eine Familie und einen Papa, der alles für mich tut. Aber diese Verbindung zum Blut, lässt mich nicht richtig los. Er ist da draußen, er hat sogar facebook. Aber melden tut er sich nicht und ich auch nicht. Ich traue mich nicht, ich habe Angst abgewiesen zu werden. Aber vielleicht denkt er ja genau so wie ich. Wieso konnte er nicht eher von mir gehen, so, dass ich mich gar nicht mehr an ihn erinnere? Aber er war lang genug da, dass ich sein Gesicht immer wieder erkennen würde. Ich hasse ihn dafür.