Unmöglich?

Heute morgen, da wollte ich zuerst gar nicht aufstehen. Ich fühlte mich so schwach und kaputt, dass ich auf nichts Lust hatte. Aber dann bin ich doch aufgestanden, für meine besten Freunde. Ich fühle mich schon oft genug wie eine schlechte Freundin, weil ich mich kaum bei den beiden melde. Ein treffen kurzfristig abzusagen, wäre so garnicht mein still. Und als wir dann zusammen als Gruppe durch meine alte Stadt liefen, fühlte ich mich kurz wieder wie 5 Jahre alt. Ich blühe richtig in dieser Stadt auf, dass sogar meine Schmerzen verschwanden. Ich war in dieser Zeit mit meinen Freunden richtig glücklich. Und als der Film vorbei war merkte ich erst, dass es Lea nicht gut ging. ,,Herzrasen“, sagte Martin nur und googlte, was man dagegen tun konnte. Als ich die Tränen in Leas Augen sah, sah ich kurz mich selbst wieder. Lea und ich haben viel gemeinsam, auch, dass unsere Gehirne anders sind, als die von anderen. Genau so wie ich, hat sie Momente, wo sie nicht weiß was mit ihr passiert und da dreht ihr Körper dann durch, genau wie meiner. Nur hat sie keine Chronischen Schmerzen so wie ich. Das ist der Unterschied. Aber in dem Moment wusste wenigstens ich selbst, was zu tun war. Sie ablenken. Mit ihr reden. Sie zum lachen bringen. Und nach einer halben Stunde, ging es wieder.  Mein bester Freund schüttelte nur den Kopf und meinte lächelnt, dass wir nicht ganz normal wären. Ich war froh, dass es bei Lea nicht ganz so schlimm war, wie bei mir letzte mal. Ich höre den Krankenwagen immer noch in meinem Ohr. Aber auf dem Rückweg, fingen die Schmerzen dann wieder an. Ich habe mich daran gewöhnt, dass sie manchmal für kurze Zeit verschwinden aber leider immer wieder zurück kommen. Und immer wenn das passiert, fühle ich mich noch schwächer und noch kränker. Mein Hüfte tut irgendwie immer mehr weh. Ich bekomme die Worte von Arzt nicht aus dem Kopf, dass da etwas nicht stimmte. Wäre ja ein wunder, wenn ich einmal nichts haben würde. Das ich noch erkältet bin, macht es die Sache auch nicht besser. Bei einer erkältung sollte man sich ausruhen. Aber für meine Krankheit, ist das pures Gift. Die Ärzte und Therapeuten haben mich immer davor gewarnt, dass ich mich nicht zu lange schonen sollte, wenn ich einmal krank sei, dass würde alles nur noch schlimmer machen. Also renne ich seit einer Woche mit einer erkältung, die nicht richtig weg geht, weil ich immer auf den Beinen bin und wenn ich mich zu lange schone, werden meine Schmerzen immer schlimmer. Was mache ich also? Ich laufe. Eine erkältung ist zwar total nervig aber wenigstens tut sie mir nicht weh. Auch wenn meine Rippen jetzt irgendwie weh tun, hoffe ich nicht, dass ich schlimmer krank werde. Ich will mir nicht ausmalen wie es sein wird, wenn ich Fieber habe..